Dienstleistungen für wissenschaftliche Einrichtungen

Retrodigitalisierung von universitären und akademischen Materialien

Wir entwickeln in enger Kooperation mit wissenschaftlichen Einrichtungen maßgeschneiderte Digitalisierungskonzepte, beraten bei der Beantragung von Fördermitteln und unterstützen bei der Konzeption von Maßnahmen zur digitalen Langzeitarchivierung. Im persönlichen Gespräch finden wir mit Ihnen gemeinsam die passende Lösung für Ihr Forschungsprojekt aus den Geistes-, Sozial-, Wirtschafts- und Naturwissenschaften. Seien es mittelalterliche Inkunabeln, Handschriften, Nachlässe, Fraktur-Drucke, fremdsprachige Texte, Skizzen, Zeichnungen, Diagramme, Tabellen, Fotografien, Gemälde oder gar Tonaufzeichnungen: Das Kompetenznetzwerk der Editura ermöglicht es, praktisch jedes trägergebundene Medium schonend und fachgerecht zu digitalisieren. Zahlreiche erfolgreiche Digitalisierungsprojekte aus dem vergangenen Jahrzehnt demonstrieren unsere Kompetenz und Erfahrung, um auch schwierige Aufgaben kosten- und termingerecht mit hoher Qualität realisieren zu können.

Häufig werden im Zuge der Retrodigitalisierung nicht nur Volltextdigitalisate erstellt, sondern die Bestände auch neu erschlossen. Hierzu erstellen wir Metadaten oder verknüpfen Bestände mit externen Datenbanken. Volltextdigitalisate werten wir kompetent und sachgerecht durch eingebettete Zusatzinformationen auf; zur Kodierung verwenden wir offene, XML-basierte Standards wie das im akademischen Bereich weit verbreitete TEI der Text Encoding Initiative. Wir beraten Sie gerne über die vielfältigen Möglichkeiten, die sich durch eine hochwertige Retrodigitalisierung eröffnen!