Perlen der Woche 13/2012: eBook-Markt, EDOC-Tage 2011 und Digitalisierung Lorcher Handschriften

Perle der Woche

Im Laufe der Woche finden wir interessante und spannende Beiträge, Informationen, Videos oder Podcasts rund um das Thema Digitalisierung, Archiv, Bibliotheken und Museum, die wir auf Twitter oder Google+ posten. Hier sind unsere 5 ausgewählte »Perlen«, die uns besonders wichtig und bemerkenswert fanden.

1. Perle: »Konferenzband zu den Weimarer EDOC-Tagen 2011«

Das Blog Bibliothekarisch.de berichtet, daß der Konferenzband zu den Weimarer EDOC-Tagen 2011 nun freizugänglich im Volltext, also im Open Access Format, online gegangen ist.

Hier der Link zum Artikel »Konferenzband zu den Weimarer EDOC-Tagen 2011«

2. Perle: »Handschriften des Klosters Lorsch. Bibliothek ist im Netz komplett«

Die bedeutenden mittelalterlichen Handschriften des Klosters Lorsch sind zum Großteil von der Universitätsbibliothek Heidelberg digitalisiert wurden und im Netz zugänglich. Nächstes Jahr soll das Projekt abgeschlossen werden.

Hier der Link zum Artikel »Handschriften des Klosters Lorsch. Bibliothek ist im Netz komplett«

3. Perle: »Der AKEP antwortet: Fährt der E-Book-Zug in Richtung Flatrate?«

Peter Schmid-Meil, Leiter der AKEP-Kommission E-Books und Programmleiter für Computer- und Fotobuch beim Franzis Verlag, über den deutschen eBook-Markt, die Strategien der Verlage und die Frage, ob es eine eBook-Flatrate in Deutschland geben kann.

Hier der Link zum Artikel »Der AKEP antwortet: Fährt der E-Book-Zug in Richtung Flatrate?«

4. Perle: »Google und das Nelson Mandela Centre of Memory starten digitales Mandela-Archiv«

Zusammen mit dem Nelson Mandela Centre of Memory (NMCM) hat Google am 27. März 2012 das neue Nelson Mandela Digital Archive gestartet. In 2011 hat Google das in Johannesburg ansässige NMCM mit einer Spende in Höhe von 1,25 Millionen US-Dollar (8,6 Millionen Rand) unterstützt, um bei der Erhaltung und Digitalisierung mehrere tausend archivierter Dokumente, Fotos und Videos von Nelson Mandela zu helfen.

Hier der Link zum Artikel »Google und das Nelson Mandela Centre of Memory starten digitales Mandela-Archiv«

5. Perle: »Zahlen zum internationalen eBook-Markt«

Der Absatz von eReadern steigt, so die Aussage der Zahlen zum US-eBook-Markt. Weitere Informationen hat das Blog smart-digits.com zusammengefaßt.

Hier der Link zum Artikel »Zahlen zum internationalen eBook-Markt«

Bildquelle: Perlen der Woche: ausgewählte Linktipps zu Digitalisierung, Archiv, Bibliothek und Museum. Foto: Grace Winter/pixelio.de

Perlen der Woche 12/2012: Regelung für verwaiste Werke, Document Freedom Day und Einstein-Archiv online

Perle der Woche

Im Laufe der Woche finden wir interessante und spannende Beiträge, Informationen, Videos oder Podcasts rund um das Thema Digitalisierung, Archiv, Bibliotheken und Museum, die wir auf Twitter oder Google+ posten. Hier sind unsere 5 ausgewählte »Perlen«, die uns besonders wichtig und bemerkenswert fanden.

1. Perle: »Bücher im Blick: Hildesheimer wird Vorsitzender der Niedersächsischen Bibliotheksdirektorenkonferenz«

Der Direktor der Universitätsbibliothek der Stiftung Universität Hildesheim wird Vorsitzender der Niedersächsischen Bibliotheksdirektorenkonferenz. Ein Interview mit Dr. Ewald Brahms über Lieblingsbücher, wissenschaftliche Bibliotheken, Digitalisierung und Technologien.

Hier der Link zum Artikel »Bücher im Blick: Hildesheimer wird Vorsitzender der Niedersächsischen Bibliotheksdirektorenkonferenz«

2. Perle: »Jana Moczarski: Ich arbeite als Restauratorische Leitung im ZFB – Zentrum für Bucherhaltung GmbH in Leipzig«

Jana Moczarski, Restauratorische Leitung im ZFB – Zentrum für Bucherhaltung GmbH in Leipzig, erzählt im Interview über ihren Beruf, ihren Alltag und die Herausforderungen.

Hier der Link zum Artikel »Jana Moczarski: Ich arbeite als Restauratorische Leitung im ZFB – Zentrum für Bucherhaltung GmbH in Leipzig«

3. Perle: »Document Freedom Day: Open standards in the eBook market«

In fünf Tagen, am 28. März, ist Document Freedom Day, um auf offene Standarde und Formate aufmerksam zu machen.

Hier der Link zum Artikel »Document Freedom Day: Open standards in the eBook market«

4. Perle: »Literaturkonferenz: Bundesregierung soll gesetzliche Regelung für vergriffene und verwaiste Werke auf den Weg bringen«

Der Deutsche Literaturkonferenz e.V., eine Vereinigung der am literarischen Leben in der BRD maßgeblich beteiligten Verbände und Institutionen, fordert die Bundesregierung auf, »gesetzliche Regelungen für vergriffene und verwaiste Werke schnellstmöglich auf den Weg zu bringen«. Es drohen sonst »erhebliche praktische Schwierigkeiten bei den Digitalisierungsvorhaben der Bibliotheken«

Hier der Link zum Artikel »Literaturkonferenz: Bundesregierung soll gesetzliche Regelung für vergriffene und verwaiste Werke auf den Weg bringen«

5. Perle: »Einstein-Archiv jetzt auch online«

Die Hebräische Universität hat anlässlich des 133. Geburtstags von Albert Einstein das digitale „Albert Einstein Archiv“ online gestellt.

Hier der Link zum Artikel »Einstein-Archiv jetzt auch online«

Bildquelle: Perlen der Woche: ausgewählte Linktipps zu Digitalisierung, Archiv, Bibliothek und Museum. Foto: Grace Winter/pixelio.de

Perlen der Woche 11/2012: Informationsprinzipien im Film, Leipziger Buchmesse und eBook-Revolution

Perle der Woche

Im Laufe der Woche finden wir interessante und spannende Beiträge, Informationen, Videos oder Podcasts rund um das Thema Digitalisierung, Archiv, Bibliotheken und Museum, die wir auf Twitter oder Google+ posten. Hier sind unsere 5 ausgewählte »Perlen«, die uns besonders wichtig und bemerkenswert fanden.

1. Perle: »Article: An Overview of Web Archiving«

»This overview is a study of the methods used at a variety of universities, and international government libraries and archives, to select, acquire, describe and access web resources for their archives.«

Hier der Link zum Artikel »Article: An Overview of Web Archiving«

2. Perle: »BibCharts: Bibliotheken und Informationszentren im Netz«

Die ZBW – Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft betreibt eine BibCharts, in der sie den Auftritt von Bibliotheken und Informationszentren im Social Web rankt.

Hier der Link zum Artikel »BibCharts: Bibliotheken und Informationszentren im Netz«

3. Perle: »Forscher machen Noten & Architektur durchsuchbar«

Wissenschaftlern der Universität Bonn und der Technischen Universität Darmstadt ist es gelungen, Werkzeuge für eine inhaltsbasierte Suche in Musikdokumenten und 3D-Objekten zu entwickeln. Damit ist es beispielsweise möglich, Partituren anhand von Audioschnipseln zu suchen. Architekturmodelle können außerdem anhand ihrer Form oder ihrer Raumkonfiguration gefunden werden.

Hier der Link zum Artikel »Forscher machen Noten & Architektur durchsuchbar«

4. Perle: »Die E-Book-Revolution«

Pünktlich zur Leipziger Buchmesse erscheint in der Frankfurter Rundschau ein Streitgespräch der Verlegern Peter Haag, Michael Krüger und Jo Lendle über eBooks und Digitalisierung.

Hier der Link zum Artikel »Die E-Book-Revolution«

5. Perle: »Information Management in the movies«

In Großbritannien wurde im December 2011 die Informationsprinzipien der Regierung für den öffentlichen Sektor als Teil der UK Government ICT Strategy publiziert. Das Nationalarchiv half bei der Entwicklung der Prinzipien mit. Rob Johnson machte sich auch als lustige Idee auf der Suche nach Informationsprinzipien in Filmen.

Hier der Link zum Artikel »Information Management in the movies«

Bildquelle: Perlen der Woche: ausgewählte Linktipps zu Digitalisierung, Archiv, Bibliothek und Museum. Foto: Grace Winter/pixelio.de