»Feuer, Wasser, Krieg und andere Katastrophen«: Tag der Archive am 3./4. März

Tag der ArchiveAm kommenden Wochenende (3./4. März 2012) findet der Tag der Archive unter dem Motto »Feuer, Wasser, Krieg und andere Katastrophen« statt. Seit 2001 öffnen die teilnehmenden Archive ihre Pforten, um interessierten Besuchern einen Einblick hinter ihre Kulissen zu bieten.

Initiator des Tags der Archive ist der Berufs- und Fachverband Verband deutscher Archivarinnen und Archivare e.V. (VdA). Nach dem Vorbild des Tags des offenen Denkmals möchten der Verband und die Archive in der Öffentlichkeit ihre gesellschaftliche Rolle als Bewahrer und Überlieferer von Kulturschätzen in Deutschland stärken. Der VDA koordiniert überregional den Tag, die einzelnen teilnehmenden Archive konzipieren und führen individuell ihre Veranstaltungen vor Ort durch. Auf diese Weise gibt es für die Besucher viel Spannendes, Neues, Verschiedenartiges zu entdecken. Keine Veranstaltung eines Archivs gleich einer anderen.

Dieses Jahr stehen alle Veranstaltungen unter dem Motto »Feuer, Wasser, Krieg und andere Katastrophen«. Schauen wir mal, was es da so alles gibt. Natürlich ist es nur eine kleine Auswahl und soll Geschmack und Lust auf mehr machen. Mehr als 350 Archive in 160 Städten und Gemeinden nehmen teil.

Stadtarchiv Speyer

Am 3. März, von 10–14 Uhr öffnet das Stadtarchiv Speyer seine Räume und zeigt sonst nicht zugängliche Bereiche wie die Magazine des Archivs und der Urkundenraum den Besuchern. Neben Archivführungen beantworten die Mitarbeiter die Fragen der Besucher. Unter dem diesjährigen Motto organisierte das Archiv eine kleine Ausstellung, die brandgeschädigte Urkunden zeigt. Die über 500 Jahre alten Pergamenturkunden waren in den 1970er Jahren durch einen Brand im alten Magazin des Archivs schwer beschädigt worden. Zur Unterstützung des Restaurierungsprojektes sammelt das Archiv auf einem Flohmarkt (u. a. Verkauf von Dubletten älterer Speyerer Zeitungsbände) Gelder. Weitere Spenden sind natürlich gern gesehen. Weitere Informationen gibt es hier.

BStU, Außenstelle Schwerin

Am Sonntag kann man die Außenstelle Schwerin des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen von 10–16 Uhr besuchen. Stündlich gibt es Führungen durch das Archiv. Es werden die unterschiedlichen digitalen Recherchemöglichkeiten erklärt, Auszubildende erklären das Berufsbild FAMI. Es gibt eine Paläographie-Werkstatt, Anträge auf Akteneinsicht werden angenommen und typische Aufgaben archivtechnischer Aufbereitung von Akten wie Paginieren und Reparieren werden vorgestellt. Weitere Informationen gibt es hier.

Niedersächsische Landesarchiv Hannover

Am Samstag können alle Interessierte von 11–17 Uhr in das Landesarchiv strömen. Gleich zwei Ausstellungen werden den Besuchern geboten: im Foyer des Treppenhauses die Ausstellung »Ausbombung und Leinehochwasser. Das Schicksal des Archivs während und nach dem Zweiten Weltkrieg«, im Benutzersaal diejenige zum Thema »Die geschädigten Objekte und ihre Behandlung. Methoden der Konservierung und Restaurierung«. Neben Archivführungen zur halben und vollen Stunde gibt es einen Paläographie-Workshop »Schreiben und Lesen alter Schriften«. Besucher lernen das Lesen alter Schriften wie die deutsche Kurrente und können zur Identifizierung ihre eigenen alten Schriftstücke mitbringen. Für Kinder gibt es eine eigene Werkstatt zum Malen und Basteln von Wappen, Schilden und Lesezeichen. Weitere Informationen gibt es hier.

Stadtarchiv Lauf a.d. Pegnitz

Auch dieses Stadtarchiv öffnet am Samstag seine Pforten. Unter dem Motto »Ein Gedächtnis – nicht nur aus Papier« gibt es Führungen durch das Archiv. Um 15 Uhr gibt es eine spezielle Archivführung für Kinder: »Ein Saurierzahn, ein Brief des Königs und 500 Milliarden«. Am Schriftentisch werden Bildermappen und stadtgeschichtliche Literatur zum Kauf angeboten. Der »Wühlkorb« bietet teilweise vergriffene heimatgeschichtliche Literatur, die gegen eine Spende erworben werden kann. Weitere Informationen gibt es hier.

Diese fünf Veranstaltungshinweise sollen Lust auf mehr machen. In fast jeder Stadt oder Gemeinde in Deutschland sind am kommenden Wochenende die Archive für Sie geöffnet. Schauen Sie vorbei, entdecken Sie Geschichte und Archive, schauen Sie sich die Ausstellungen an, lauschen Sie den Vorträgen oder nehmen Sie an Workshops teil. Für Groß und Klein ist garantiert etwas dabei. Hier finden Sie das vollständige Programm zum Tag der Archive 2012. Mittels PLZ-Suche können Sie bequem nach einem Archiv in ihrer Umgebung suchen. Viel Freude beim Entdecken wünschen wir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie folgende Aufgabe *